Home Allgemein DIE BAUSTEINE FÜRS LEBEN | EIN GUTER START MIT BEBIVITA

DIE BAUSTEINE FÜRS LEBEN | EIN GUTER START MIT BEBIVITA

by Paul

anzeige/ Beikost? Ich bin Vater von zwei Jungs. Mein Erstgeborener ist mittlerweile 11 Jahre alt und ist am allerliebsten Schnitzel und Pizza. Gerne auch zusammen 😉 Und mein Jüngster ist mit fast 2,5 Jahren auch schon eine Weile weg vom Glas und folgt seinem großen Bruder Richtung Schnitzel 😉 Trotzdem ist es wohl einer der wichtigsten Schritte im Leben dieser kleinen Menschen.

Beikost

Vom ersten Tag an, fragt man sich, was man seinem Kind mitgeben möchte oder? Neben all’ unseren Werten, mit denen auch wir wahrscheinlich schon groß geworden sind, möchten wir unseren Kindern die beste Grundlage für ein gesundes Großwerden bieten. Mit dem Start der Beikost beginnt ein kleines neues Kapitel.

Auf unser Bauchgefühl hören

Bei unserem Erstgeborenen haben wir uns schwer damit getan, unser Bauchgefühl zuzulassen und intuitiv zu starten. Auf Signale zu achten stand einfach auf keiner Seite in unserem Eltern-Ratgeber. Ihr wisst was ich meine oder? Bei dem ersten Kind ist man so darauf bedacht es perfekt zu machen, dass man das uns mitgegebene Gefühl für bestimmte Situationen übersieht oder nicht wahrnimmt.

Auf die Signale achten

Bei unserem Jüngsten war es dann ganz anders. Wir haben es einfach laufen lassen. Geschaut, wie es ihm geht und was ihm gut tut. Er hat von ganz allein gezeigt, dass er was vom Teller naschen will. Und das war für uns das Startsignal zur Beikost. Wir haben uns ganz langsam an die Röhrchen gewagt und uns von Woche zu Woche und von Monat zu Monat gesteigert. Zwischendurch gab es auch Tage, an denen nicht ein Löffelchen Brei auf der Speisekarte stand, weil er einfach nicht mochte. Und das ist auch vollkommen in Ordnung. Stichwort Bauchgefühl.

Jedes Kind hat sein eigenes Tempo

Der Weg ist doch bei uns allen Menschen gleich. Egal, wie lange wir gestillt wurden oder ein Fläschchen bekommen haben, kommt doch irgendwann der Hunger auf mehr. Manchmal ist es ein Gefühl, dass uns Eltern sagt, dass jetzt vielleicht der Zeitpunkt gekommen wäre. Manchmal signalisieren die Kinder es von ganz allein. So unterschiedlich wie wir alle sind, so unterschiedlich ist eben auch der Zeitpunkt, an dem von Milchnahrung auf Beikost umgestiegen wird.

Die Bausteine fürs Leben

Bebivita hilft uns Eltern dabei, unseren Kindern die richtigen Bausteine für Leben mitzugeben. Die Angabe der Vitamine, Calcium, Eisen und allen weiteren Nährstoffen, sind in Form von Bausteinen auf jedem Gläschen von Bebivita zu finden. Insgesamt decken sieben verschiedene Vitamine und sechs Mineralstoffe und Fettsäuren die „Bausteine fürs Leben“ ab. Eine große Erleichterung und alles wissenswerte auf einen Blick. Und genau das ist es, was wir Eltern mit so einem kleinen Wurm doch brauchen. Sicherheit, dass wir die richtigen Bausteine mit auf den Weg geben.

Fleißige Esser werden belohnt

Und das Beste am Start mit Bebivita ist, dass beim Futtern gesammelt wird 🙂 Nicht in den Hamsterbacken, sondern mit den Bausteinen vom Etikett der Gläschen. Bis zum 30.09.2019 können alle Bausteine auf den Etiketten der Gläser ausgeschnitten und auf den Sammelträgern aufgeklebt werden. Tolle Prämien winken, je nachdem wieviel eure kleinen Racker gefuttert haben. Feine Sache oder? Da macht das Möhrchen mampfen gleich doppelt so viel Spaß! Alle Informationen zur Sammelaktion findet ihr auf der Homepage von Bebivita.

Und jetzt ran an die Löffel! Und nicht vergessen: Jeder von uns hat sein eigenes Tempo 😉

Euer Paul

You may also like

Leave a Comment

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie Cookies. Akzeptieren Mehr dazu